Algarve mit Baby

Portugals schöne Küstenregion mit Baby erleben

Im Dezember 2018 ging es mit Littleone nochmals weg. Den Winter zu entfliehen entschlossen wir uns für die Algarve. Wir hatten eine Durchschnittstemperatur von 22 Grad was wirklich ideal ist. Außerdem war die Sonne längst nicht mehr so intensiv.

Vom Hörensagen wusste ich, dass die Algarve besonders schön sein soll. Vor ca. 10 Jahren stand sie schonmal auf unserer Liste aber ich empfand es damals als recht teuer. Umso mehr waren wir überrascht wie günstig es in Portugal ist. Wer günstigen Urlaub in der Sonne sucht , dem kann ich die Algarve wirklich ans Herz legen. Unser Urlaub hat insgesamt Flug, Mietwagen- und Hotel für 3 Personen 600€ gekostet


Hard Facts

Hotel : Aparthotel Navigator* Apartement mit Meerblick in Sagres Booking.com

Fluggesellschaft : Ryanair

Reisezeitraum: Dezember 2018

Stimmung: Entspannt und voller Neugierde

Der Flug

Nachmittags sind wir von Düsseldorf nach Faro geflogen. Unser Auto haben wir am Q-Park abgestellt. Das ist der Parkplatz am Flughafen Bahnhof in Düsseldorf. Pro Tag zahlt man 10€ was ich recht in Ordnung finde.

Da dies unsere 3. Flugreise mit Baby war waren wir ziemlich entspannt und gechillt am Flughafen unterwegs.

Für stressfreien Aufenthalt kann ich dir meinen Blogpost dazu empfehlen.

Ryanair war pünktlich und wir hoben ohne großen Vorfall ab.

Da wir sehr LowBudet Reisen wie möglich sitzen wir laut Boarding Karten fast nie zusammen. Aber in der Kabine selbst konnten wir wirklich IMMER mit irgendwem die Plätze tauschen um dann letztendlich doch noch nebeneinander zu sitzen. Wem das zu riskant ist, der sollte natürlich Sitzplätze vorab reservieren.

Hier noch ein Hinweis von mir: bestellt niemals Kaffee bei Ryanair. Für 5€ erhält man den billigsten Instantkaffee. Leider hatte ich nicht lange davon da LittleOne so viel gehampelt hat, dass der Kaffee einmal komplett über meine Jacke flog. Shit happens.

Die gesamten 3 Stunden hat unser Baby nicht geschlafen und musste größtenteils bespaßt werden. Hier halfen aber auch die Stewardessen fleißig mit. Dennoch war das echt anstregend für uns. Aber auch der Flug verging und später im Mietwagen schlief sie direkt ein.

LittleOne bei der Stewardess auf dem Arm

Mietwagen mit Baby in Faro bzw Algarve

Wir haben diesmal zum ersten Mal unseren Maxi Cosi* mitgenommen . Mit Ryanair konnten wir den Buggy UND den Autositz kostenlos mitnehmen. Alles wurde auch heil transportiert.

Unseren Mietwagen hatten wir diesmal wieder über Economycarrentals gebucht. Hier haben wir fast jeden Mietwagen gebucht außer auf La Palma , dazu habe ich extra einen Bericht geschrieben .

Wenn man am kleinen Flughafen in Faro ankommt befinden sich die meisten Mietwagen Gesellschaften direkt draußen vor dem Eingang. Wir achten seid unserem Mallorca-Desaster immer darauf die Option ” Desk Arrival” bzw ” Schalter im Flughafen” zu wählen.

Die Übergabe des Autos verlief problemlos und zügig. LittleOne wurde mit einer Milch zufriedengestellt.

Der Maxi Cosi wurde ins Auto geschnallt. Wie das ohne Isofixstation geht steht immer drauf in Form eines Aufklebers.

Nach ca. 2 Stunden Fahrt sind wir dann in unserem Hotel in Sagres angekommen.

Hotel an der Algarve

Das Aparthotel Navigator in Sagres ist ein größeres Hotel mit über 100 Betten. Das beste war, das wir DIE EINZIGEN GÄSTE waren! Ja genau! Ok… Ein ältere Mann war noch da aber ansonsten gab es KEINE weiteren Gäste.

Sowas hatten wir noch nie erlebt in einem großen Hotel. Der Frühstücksraum wurde extra für uns jeden Morgen hergerichtet. manchmal war das etwas Scary 🙂

Unser Appartement hatte ein Wohn- und Schlafzimmer. Da wir mitten in der Beikost Eingewöhnung waren war es mir auch wichtig ein Kochfeld zu haben.

Beiskost auf reisen ist absolut kein Problem



Kostenlos gab es ein Beistellbett für LittleOne. Wir hatten einen ganz tollen Ausblick auf das Meer und auf Sagres weil das Hotel auf einem Hügel liegt. Ich erinnere mich so gerne daran zurück , weil immer wenn ich nachts wach wurde um LittleOne eine Milch zugeben konnte ich den blinkenden Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz zusehen.

Alles in allem würde ich das Hotel als einfachen Standard mit freundlichen Personal beschreiben. Wer Low Budget sucht ist auch hier mit Baby gut aufgehoben.

Aktivitäten an der Algarve

Wir hatten in dem Urlaub wieder einen völlig anderen rythmus. Liebhaber der permanenten Routine werden sich beim Reisen mit baby schwer tun. Allein An-und Abreisetag rütteln die Routine völlig auseinander.

Mit einer Stunde Zeitverschiebung hatten wir mit jetLeg keine Probleme.

Mal waren wir morgens unterwegs um dann zum Mittagsbrei wieder im Hotel zu sein. Ein anderes Mal haben wir den Mittagsbrei unterwegs gegeben. Egal wo wir waren der Brei konnte in jedem Imbiss, restaurant etc warm gemacht werden. Im Einkaufszentrum in Faro gab es extra Gläschenwärmer und Mikrowellen. Wir haben uns treiben lassen. Auch auch weil wir wussten LittleOne schläft zuverlässig im Kinderwagen oder auch im Auto. Wurde sie knütterig gab es eine Kinderwagen Tour oder es ging ab ins Auto.
Man entwickelt mit der Zeit das passende Fingerspitzengefühl und unserem Baby hat dies auch nicht geschadet.

Die Burg in Silves ist ein schönes Ausflugsziel . Unser Reiseführer* hat uns dazu inspiriert. Wir sind in Silves angekommen und sind zur Burg hochgelaufen. das ist mit Buggy machbar aber nicht immer komfortabel. Es gibt auch einen Weg ohne Treppe!

Auf der Burg hatten wir einen herrlichen Ausblick über Silves . Anschließend sind wir im nahegelegenen cafe Ingles was trinken gegangen. LittleOne lag währenddessen auf einer Decke auf dem Boden um zu “forschen” Sie lernte zu dieser Zeit das Krabbeln war aber noch nicht so mobil.

Einen schönen Spaziergang kann man im Park de Barao machen. Dieser steht bisher nicht im reiseführer wir haben durch Google erst gefunden. Dort konnten wir LittleOne im schatten ausführen und auch im Gras spielen lassen. Dabei hat man einen tollen Ausblick auf das kleine Städchen. Von sagres ca. 30 Minuten Fahrt.

Danach sind wir in Baraos Bistro eingekehrt. Dort gab es einen Platz mit einer Couch was super war um unser Baby ablegen zu können. LittleOne konnte noch nicht sitzen und nur auf dem Boden ablegen hätte sie auch nicht lange mitgemacht .

weiter Aktivitäten:

  • Spazieren gehen an den Küsten und in der Sonne liegen
  • Faro Einkaufszentrum besuchen
  • Lagos besichtigen
  • nach Aljezur fahren, dort haben wir uns auch ins Gras gelegt um LittleOne mal forschen zulassen

Bei Fragen rund um diesen Urlaub, Kosten oder weiteres schreibe mir einfach eine Email oder einen Kommentar.

*Affiliate Links Die mit Sternchen gekennzeichneten Amazon Links sind Affiliate Links- wenn ihr über diese Links einkauft, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch entstehen dadurch keine weiteren oder höheren Kosten. Ich empfehle Euch nur Produkte, die ich selber mag und die ich mit besten Gewissen weiterempfehle.

3 Gedanken zu „Algarve mit Baby

  1. Kamilla nurtayeva sagt:

    Hallo, habe Gelesen dass ihr den maxi cosi und einen Buggy kostenlos mitnehmen durftet. Ich habe von Ryan air die info bekommen, dass man nur eins davon kostenlos mitnehmen kann . Außer man hat für mind. ein Elternteil das Ticket mit Gepäck gebucht. Dann kann man fürs Baby auch einen zusätzlichen Koffer mitnehmen oder dann zusätzlich einen Maxicosi und Kinderwagen… was genau habt ihr denn gebucht?

    • Moni sagt:

      Genau wir haben die Tickets gebucht mit Priority Boarding damit wir mehr Gepäck mitnehmen können . Das priority Boarding selber ist Quatsch , weil am Ende eh alle mit demselben Bus vom Gate zum Flugzeug gefahren werden .
      Den Maxi cosi haben wir in Düsseldorf und auch in Faro als sperrgepäck kostenlos gegen Vorlage der Boarding Karte aufgeben können. Das lag sicher am Tarif . Den Kinderwagen haben wir bis zum Flugzeug Einstieg mitgenommen . Wohin fliegt ihr denn ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.